schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Informatiker/in

Info
345 Freie Stellen

Studium, Duales Studium, Informatiker/in

Arbeitsalltag

Du bist ein echter Nerd und das soll auch so bleiben? Dann sei nicht nur in deiner Freizeit sondern auch im Berufsleben ein Nerd als Informatiker/in. Doch in diesem Beruf bist du sogar mehr als nur das. Du entwickelst Konzepte, führst Verhandlungen und hast die Kontrolle über deine Mitarbeiter. Konzepte, die von dir entwickelt werden, setzt du dich gutes technologisches Wissen und die Zusammenarbeit mit guten Partnern durch. Kommt es zu Partnerschaften oder ähnlichem musst du mit deinem Budget umgehen können und die besten Verträge aushandeln. Deine Mitarbeiter zählen auf dich genau so wie die Chefs. Du setzt Ziele fest und auch die Strategie um diese zu erreichen. Werden internationale Teams benötigt bildest du diese und sorgst dafür, das sie gute Arbeit leisten. Alles was du entwickelst und durchsetzt soll langfristig halten und deswegen ist es äußerst wichtig immer wieder Qualitäts- und Funktionskontrollen durchzuführen.

Ausbildung

Um Informatiker du werden kannst du entweder eine Ausbildung mit anschließender Weiterbildung machen oder du gehst studieren. Die Weiterbildung zum Informatiker ist berufsbegleitend und oft musst du selbstständig lernen. Das Studium dauert mindestens 3 Jahre. An möglichen Studiengängen gibt es Informatik, Naturwissenschaftliche Informatik, Verkehrsinformatik, Systemwissenschaft und viele andere. Nach dem Bachelor-Abschluss kannst du noch deinen Master, deinen Doktor und deine Habilitation ablegen.

Gehalt

Während der Weiterbildung oder des Studiums verdienst du leider kein Geld, sondern musst eher etwas draufzahlen. Nach Abschluss des Studiums oder der Weiterbildung liegt dein monatliches Gehalt jedoch bei 3.681 bis 4.278€. Wie viel du ganz genau verdienst kommt darauf an wie lange du schon arbeitest, wie gebildet du bist und welche Verantwortung du zu tragen hast.

Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für beide Seiten, also für die die studiert haben und für die die eine Weiterbildung gemacht haben. Sie können ihr Wissen durch Lehrgänge erweitern und so immer auf dem neusten Stand bleiben und in gewissen Gebieten Experten werden. Hast du noch nicht studiert oder nur deinen Bachelor gemacht kannst du nach dem Bachelor deinen Master machen, der nochmal ungefähr 2 Jahre dauert. Reicht dir das immer noch nicht und du möchtest Führungspositionen übernehmen können solltest du promovieren, also deinen Doktor machen. Eine weitere Möglichkeit ist die Habilitation, mit der du an Hochschulen lehren kannst.

Perspektive

Hast du deine gute Ausbildung und einen guten Abschluss stehen dir die Türen in der Arbeitswelt offen. Es werden vor allem akademische Fachkräfte gesucht und gerne eingestellt. Die Chancen sind so gut, dass es passieren kann, dass ein großen Unternehmen bei dir anruft und fragt ob du nicht für sie arbeiten willst. Also immer schön fleißig sein dann steht einer steilen Karriere in der IT-Branche nichts im Weg.

Angebote