schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Sprachreise

Eine Sprachreise ist eine tolle Möglichkeit für Schüler, die nach der Schulzeit ihre Fremdsprachenkenntnisse auf Vordermann bringen wollen.  Wenn deine Eltern weiterhin bereit sind in deine Bildung zu investieren, können Auslandsreisen wie diese grundlegend für deine Zukunft sein. Eine Sprachreise gestaltet sich ähnlich wie ein Schüleraustausch, nur dass du niemanden zu dir einladen wirst, sondern ausschließlich im Ausland deine Sprachkurse absolvieren und in einer Gastfamilie wohnen kannst.

 

Worum geht’s?

Das grundlegende Prinzip ist, dass man ins Ausland fährt oder fliegt, um die Landessprache zu verbessern und die jeweilige Kultur näher kennenzulernen. Ein echter Klassiker ist hierbei die Reise nach England. Englisch ist eine der einflussreichsten Sprachen der Welt. Das spiegelt sich auch in vielen Zukunftsvorstellungen wieder. Ob du im Ausland studieren möchtest, ein Land bereisen, in dem du mit Deutsch nicht weiter kommst oder später im Job internationale Kunden betreust: Englisch wird an jeder Ecke gebraucht und die Sprache zu beherrschen ist in jedem Fall ein großer Vorteil.

Besonders an der Sprachreise ist, dass die Sprache vor Ort gelernt wird. Man kann je nach Reiseagentur eine Unterkunft wählen. Sehr beliebt ist die Gastfamilie. Du lernst nicht nur in den Sprachkursen die Sprache, sondern kommst weiterhin zuhause in Berührung damit. Das Kennenlernen der anderen Lebensart ist ebenfalls ein Vorzug in punkto „Lernen fürs Leben“.  Ausweichmöglichkeiten sind Hotels oder Ferienhäuser.

Bei Schülersprachreisen ist es oftmals so, dass auch eine Freizeitgestaltung gegeben ist. Animateure kümmern sich um unterschiedliche Programmpunkte auf der Tagesordnung.

An- und Abreise können zumeist dazu gebucht werden. Somit ist es ein bisschen wie ein All-inclusive-Urlaub. Nur mit hoffentlich mehr Lerneffekt!

 

Organisation

Eine Sprachreise kann selbst organisiert werden oder durch einen Sprachschulveranstalter. Im Internet sind davon viele zu finden. Anhand von Bewertungen, Preisen oder Fotos kann sich für einen davon entschieden werden. Jeder muss selbst wissen aufgrund welcher Kriterien der Veranstalter ausgewählt werden soll.

Eine Agentur, die Sprachreisen organisiert, hat ein unterschiedlich weites Repertoire an Angeboten und Gestaltungen von Schülersprachreisen sowie Sprachkurse für Erwachsene. Für gewöhnlich wird ein Pauschalpreis für Flüge, Transfer, Sprachkurse, Unterkunft und Freizeitgestaltung veranschlagt. Dabei sind die einzelnen Teile flexibel und können teilweise mitbestimmt werden. In jedem Falle aber wann die Reise stattfinden soll und in welcher Form die Unterkunft gewünscht wird. Verbreitet sind die Optionen der Gastfamilie, ein geteiltes Apartment oder ein Wohnheim.

Sofern über eine Organisation gebucht wird, gibt es für euch immer einen Ansprechpartner. Bei Problemen und Fragen kann sich an die Agentur gewandt werden. Diese sollten ausführlich und problemlösend weiterhelfen - immerhin bezahlt ihr dafür.

Wenn du dich entschließt, ganz selbstständig eine Schülersprachreise zu organisieren, bedarf es viel Vorbereitungszeit. Das bietet sich vor allem an, wenn du noch eine Reise, wie Work & Travel vorneweg oder hintendran hängen möchtest. Die Flüge können flexibel gebucht werden und die Unterkunft ist möglicherweise billiger, wenn du dich mit einem Bett im Hostel zufriedengibst.

Außerdem müssen Kontakte hergestellt werden. Sei es zur Sprachschule oder zu Leuten für verschiedene Freizeitgestaltungen.

Alles in allem bietet es sich tatsächlich an ein Gesamtpaket zu buchen und auf Eigeninitiative zu verzichten. Die Reise soll immerhin entspannt verlaufen, sodass sich voll und ganz auf das Erlernen der Sprache und das Kennenlernen der anderen Kultur konzentriert werden kann. Diese Entspanntheit kommt schnell mal zu kurz, wenn man alles eigenständig organisieren, Angebote prüfen und möglicherweise noch vor Ort an der Planung für die kommende Zeit feilen muss.

Insbesondere Schülerreisen sind meist von Sprachreiseveranstaltern sehr strukturiert geplant, sodass keine Langeweile aufkommt. Der Ablauf ist überall anders, aber beim „Komplettpaket“ ist der Schützling für Gewöhnlich rundum mit Wohnmöglichkeit, Stunden im Sprachkurs und weitläufigem Freizeitangebot versorgt.

 

Kosten

Die Kosten sind nicht bestimmbar und können somit nicht verallgemeinert werden. Es kommt auch auf die Dauer der Sprachreise an. Wenn es nur ein kurzer Trip sein soll und ihr zwei Wochen im Sinn habt, kann es sich um die 700 Euro handeln (keine Garantie!). Bei vier Wochen wird es sicherlich auf das Doppelte und mehr hinauslaufen. Allerdings ist hierbei der Lerneffekt deutlich größer.

 

Erfolg

Wenn diese Reise wirklich in Frage kommt, bringt man lehrreiche Erfahrungen und spannende Geschichten mit nachhause. Wenn ihr allerdings nur gezwungener Maßen ein bisschen Englisch oder Spanisch lernen wollt, könnt ihr auch eine Sprachschule in Deutschland besuchen. Bei diesem Auslandsaufenthalt geht es wirklich darum, eine Sprache mitsamt ihrer Kultur näher zu begegnen. In dem anderen Land spricht man nicht nur in der Sprachschule, sondern liest und hört in der gesamten Umgebung die Sprache. Das erzeugt einen zusätzlichen Lerneffekt. Eine Zeit lang wird sich intensiv nur mit dem Wortschatz und allem dazugehörigen beschäftigt. Ist das Ausreisen ganz neu und ungewohnt, kann durchaus ein Stück Selbstständigkeit erlernt und sich gleich auf mehreren Ebenen weiterentwickelt werden.