schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

JETZT mit unserem ✔ kostenlosen Abirechner für ✔ Mecklenburg-Vorpommern die Abiturnote ✔ gemäß Prüfungsordnung berechnen und so ✔ gezielt verbessern.

Allgemeines und Besonderheiten

In Mecklenburg-Vorpommern werden die Abiturprüfungen nach drei Jahren Oberstufe abgelegt. Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in die einjährige Einführungsphase und in die zweijährige Qualifikationsphase. Letztere unterteilt sich in vier Halbjahre (HJ). Die Punkte, die für die Abinote ausschlaggebend sind, werden in zwei Blöcken gesammelt. Innerhalb der Qualifikationsphase in den Kursen (Block 1) und in den Abiturprüfungen (Block 2). Es müssen 2 Hauptfächer gewählt werden, die auf erhöhtem Anforderungsniveau unterrichtet werden. Die Schüler werden im Abitur in 5 Fächern geprüft. Freiwillig kann eine Besondere Lernleistung (BLL) anstelle der vierten Prüfung erbracht werden. Außerdem kann in der Qualifikationsphase, im Rahmen des Projektfachunterrichts, eine Facharbeit angefertigt werden.

Qualifikationsphase

Im ersten Block können maximal 600 Punkte erreicht werden. Um für die Abiturprüfungen zugelassen zu werden, müssen aber mindestens 200 Punkte erreicht werden. Jedes Wahlpflichtfach muss über die Dauer der gesamten Qualifikationsphase belegt werden. Im sprachlich/literarisch/künstlerischen Aufgabenfeld sind dies die Fächer Deutsch, eine fortgeführte Fremdsprache sowie eines der Fächer Kunst oder Musik. Deutsch und die Fremdsprache sind mit allen 4 Halbjahresleistungen (HJL) in die Gesamtqualifikation einzubringen. Von Kunst oder Musik sind hingegen nur 2 HJL verpflichtend einzubringen. Im 2. Aufgabenfeld ist dies das Fach Geschichte und Politische Bildung (GP) sowie eines der Fächer Religion oder Philosophie. Letzteres muss nur mit 2 HJL eingebracht werden, das Fach GP hingegen mit allen Halbjahresleistungen. Im mathematisch/naturwissen-schaftlich/technischen Bereich müssen Mathe und eine Naturwissenschaft (Biologie, Physik, Chemie) in der Qualifikationsphase belegt und eingebracht werden. Darüber hinaus müssen sich die Schüler zwischen einer weiteren Fremdsprache oder einer zweiten Naturwissenschaft entscheiden. Die Leistungen des gewählten Fachs sind jedoch nicht pflichtmäßig in Block 1 einzubringen, können aber wie beim Fach Sport, das durchgängig belegt werden muss, freiwillig eingebracht werden. Ebenso kann freiwillig eine Facharbeit innerhalb des Projektfachunterrichts erstellt werden, die dann in doppelter Wertung in die Qualifikation eingehen kann.

Abiturprüfungen

Im zweiten Block können maximal 300 Punkte erreicht werden. Um das Abitur zu bestehen müssen aber mindestens 100 von 300 Punkten erreicht werden. In Block 2 wird jede der fünf Prüfungen vierfach gewertet. Die ersten beiden Abiturprüfungen werden schriftlich in den beiden Hauptfächern abgelegt, die dritte und vierte Prüfung erfolgt ebenfalls schriftlich. Hier können die Fächer, aus den zulässigen Möglichkeiten, frei gewählt werden. Anstelle der vierten Prüfung kann auch eine Besondere Lernleistung treten. Die fünfte Abiturprüfung findet in Form einer mündlichen Prüfung statt, ebenfalls in einem frei wählbaren Fach. Alle drei Aufgabenfelder müssen mit den Prüfungen abgedeckt werden. Deutsch, Mathe und eine Fremdsprache oder Naturwissenschaft sind verpflichtend im Abitur zu prüfen.

Abirechner für Mecklenburg-Vorpommern