schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

JETZT mit unserem ✔ kostenlosen Abirechner für ✔ Niedersachsen die Abiturnote ✔ gemäß Prüfungsordnung berechnen und so ✔ gezielt verbessern.

Allgemeines und Besonderheiten

In Niedersachen wird die gymnasiale Oberstufe drei Jahre lang besucht und gliedert sich in die einjährige Einführungsphase und die zweijährige Qualifikationsphase. Die Qualifikationsphase gliedert sich wiederum in vier Halbjahre (HJ). Die Abiturnote setzt sich aus den Leistungen in den Kursen während der zweijährigen Qualifikationsphase (erster Block) und in den Abiturprüfungen (zweiter Block) zusammen. Die Schüler wählen in der gymnasialen Oberstufe fachbezogene Schwerpunkte, die sich aus 2 Schwerpunktfächern, 3 Kernfächern (Deutsch, Mathe und fortgeführte Fremdsprache) und einer Reihe von Ergänzungsfächern zusammensetzen. Darüber hinaus ist in jedem Schwerpunkt auch das Seminarfach zu belegen, in dem innerhalb der Qualifikationsphase eine Facharbeit angefertigt werden muss. Entsprechende weitere Fächer können darüber hinaus gewählt werden. Die Abiturprüfungen finden in 5 Fächern statt, von denen 2 die gewählten Schwerpunktfächer sind.

Qualifikationsphase

Um zu den Abiturprüfungen zugelassen zu werden, müssen mindestens 200 Punkte von maximal 600 im ersten Block erreicht werden. Im sprachlich/literarisch/künstlerischen Aufgabenbereich sind die Fächer Deutsch und eine fortgeführte Fremdsprache in jedem der fünf Schwerpunkte während der Qualifikationsphase durchgängig zu belegen und einzubringen. Auch eines der Fächer Kunst, Musik oder Darstellendes Spiel muss in jedem Schwerpunkt belegt werden. Allerdings nur für 2 HJ, die dann auch in die Gesamtqualifikation eingebracht werden müssen. Im sprachlichen Schwerpunkt muss zusätzlich eine weitere Fremdsprache in allen 4 HJ belegt und eingebracht werden. Im 2. Aufgabenfeld sind Politik und Wirtschaft sowie Geschichte, in jedem Schwerpunkt, für 2 aufeinanderfolgende HJ zu belegen und einzubringen. Durchgehend muss in jedem Schwerpunkt eines der Fächer Religion, Werte und Normen oder Philosophie belegt werden, wovon 2 Halbjahres-leistungen (HJL) für die Gesamtqualifikation von Block 1 berücksichtigt werden müssen. Im mathematisch/ naturwissenschaftlich/technischen Bereich müssen in jedem Schwerpunkt Mathe und eine Naturwissenschaft (Biologie, Chemie, Physik) durchgehend belegt und eingebracht werden. Im naturwissenschaftlichen Schwerpunkt muss zusätzlich eine zweite Naturwissenschaft oder Informatik belegt und mit allen HJL eingebracht werden. Im gesellschafts-wissenschaftlichen und sportlichen Schwerpunkt müssen die Schüler darüber hinaus für 2 Halbjahre zwischen einer weiteren Fremdsprache, einer weiteren Naturwissenschaft oder Informatik wählen. Einzubringen sind hier beide Halbjahresleistungen. Das Seminarfach und das Fach Sport muss in jedem Schwerpunkt durchgehend besucht werden. Vom Seminarfach sind 2 HJL verpflichtend einzubringen, darunter auch das Halbjahr in dem die Facharbeit geschrieben wurde. Bis zu 3 Sportkurse dürfen freiwillig eingebracht werden.

Abiturprüfungen

Maximal können mit den Prüfungen 300 Punkte erreicht werden. Um das Abitur zu bestehen müssen mindestens 100 Punkte erreicht worden sein. Jede der 5 Prüfungen wird vierfach gewertet. Mindestens drei Prüfungen erfolgen schriftlich, davon zwei in den Schwerpunktfächern. Die vierte Prüfung kann schriftlich oder als Besondere Lernleistung (BLL) erfolgen. Die fünfte Abiturprüfung findet mündlich statt. Mindestens zwei der Fächer Mathe, Deutsch und eine Fremdsprache müssen im Abitur geprüft werden. Darüber hinaus müssen alle 3 Aufgabenfelder mit den 5 Prüfungsfächern abgedeckt werden.

Abirechner für Niedersachsen